Mund-Nasenschutzmasken – worauf es ankommt

Seit kurzem ist das Tragen von Schutzmasken Pflicht.

Bei Mund-Nasenschutzmasken (MNS-Masken) ist der Grundgedanke, dass die Maske zum Schutz der Anderen getragen wird. Wie der Name dieser Maske sagt, müssen bei korrekter Trageweise Mund & Nase komplett bedeckt sein. Auf ein möglichst straffes Anliegen der MNS-Maske soll geachtet werden. Prinzipiell sind diese Masken für den Einmalgebrauch gedacht und nach der Verwendung mit dem Restmüll zu entsorgen.

Da zum jetzigen Zeitpunkt Lieferengpässe bei industriell gefertigter Ware bestehen, habe ich Ihnen hier zwei Möglichkeiten zum Herstellen von Provisorien zusammengesucht.
Es gibt die Möglichkeit zur Fertigung einer Stoffmaske oder zum Bau einer Papiermaske.

Zum Eigenschutz sind FFP (filtering face piece) Masken der Klasse 2 & 3 gedacht. Diese Schutzausrüstung ist ebenfalls für den Einmalgebrauch gedacht. In der jetzigen Grenzsituation werden diese höherwertigen FFP Masken allerdings ein- oder zweimal mit Dampf wiederaufbereitet (Backrohr, 100 Grad, 1 Schüssel mit Wasser dazustellen, ca 40 min).

Vielen Dank für ihr Interesse!